Home
Kurse und Vorträge
Diagnostik
Therapieverfahren
Ausleitungverfahren
Manuelle Therapie
Massagen
Stoffwechseltherapie
Eigenbluttherapie
Arzneimittel
Frauenheilkunde
Praxisräume
Zu meiner Person
Sprechzeiten
Impressum


 

Massagen

Massagen werden seit Jahrtausenden in verschiedenen Kulturen angewandt um Seele, Geist und Körper im Einklang zu halten sowie Krankheiten vorzubeugen und zu heilen.

Der Effekt einer Massage erstreckt sich von der behandelten Körperzone über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.

 Allgemeine Wirkungsweisen sind zum Beispiel:

  • Beeinflussung des vegetativen Nervensystems
  • Einwirken auf innere Organe
  • Entspannung der Haut, des Bindegewebes und der Muskulatur
  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Psychische Entspannung
  • Reinigung für die Haut
  • Schmerzlinderung 
  • Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
  • Gesunder Schlaf
  • Allgemeines Wohlbefinden

 

 

Die Breuß-Massage

Bei der Breuß-Massage handelt es sich um eine energetisch-manuelle Rückenmassage, die sanft seelische und körperliche Verspannungen lösen kann. Die Wirbelsäule wird gesteckt und gestaute Energie wird wieder zum Fließen gebracht. Häufig wird sie in Kombination mit der Dorn-Therapie angewendet.

Indikationen:

  • Entspannung vor der Dorn-Therapie

Da sie nicht nur die Rückenmuskulatur entspannt, sondern auf den ganzen Organismus entspannend wirkt, können Wirbelblockaden anschließend leichter korrigiert werden.
 

  • Stabilisierung des Ergebnisses nach der Dorn-Behandlung

Hier stabilisiert sie die Wirbel in der „neuen“, d.h. korrigierten Stellung.
 

  • Bandscheibenvorfälle und- vorwölbungen im BWS- und LWS-Bereich

Eine besondere Stärke der Breuß-Massage ist die Behandlung von Bandscheibenvorfällen und -vorwölbungen. Hierbei haben sich eine tägliche Behandlung und die Verwendung von Johanniskrautöl bewährt, da dies stärker als andere Öle nachweisbar tief in das Gewebe eindringt. Durch die Massage wird die Wirbelsäule sanft gestreckt, und die Bandscheiben werden dabei unterstützt, in ihre optimale Form zurückzukehren. Aufgrund ihrer Sanftheit ist die Breuß-Massage auch in Fällen anwendbar, in denen andere Verfahren zu schmerzhaft sind.
 

  • Alle Schmerzzustände der LWS

Auch bei anderen Schmerzzuständen der LWS bringt die Breuß-Massage häufig rasche Linderung. Anders als bei der klassischen Massage wird die Muskulatur nicht weiter gereizt.
 

  • Chronische Sympathikotonie und Vegetative Dystonie

Die Breuß-Massage hat eine stark ausgleichende Wirkung auf das Nervensystem. Regelmäßig angewendet, kann sie helfen, aus dem Zustand ständiger Anspannung herauszufinden. Auch bei vegetativer Dystonie unterstützt sie das überreizte Nervensystem und hilft, wieder emotionale und mentale Reserven aufzubauen.
 

  • Unterstützung von geschwächten Patienten

Da die Breuß-Massage gleichzeitig energetisierend und entspannend wirkt, ist sie zur Unterstützung bei geschwächten und schwer kranken Menschen sehr gut geeignet. Selbst hat sie keine direkten Nebenwirkungen, aufgrund ihrer ausgleichenden Wirkung kann sie jedoch auftretende Nebenwirkungen einer starken Medikation lindern.

 

Reflexzonentherapie am Fuß

Die Behandlung an den Füßen empfinden viele Menschen als besonders wohltuend, gerade in der heutigen, sehr kopflastigen Zeit. Sie kann allein, in Kombination mit anderen Methoden und in Ergänzung zur modernen Medizin durchgeführt werden.

Ihre Wirksamkeit zeigt sich in  Praxiserfahrung und der Formenähnlichkeit zwischen dem aufrecht stehenden Fuß und einem sitzenden Menschen. Einzelne Körperteile und Organe stehen mit bestimmten Reflexzonen am Fuß in direkter Verbindung, so dass diese Bereiche über die Füße erreicht werden können. In der ganzheitlichen Fußreflexzonenbehandlung werden neben diesen klassischen Organzonen auch Energiepunkte stimuliert, Meridiane aktiviert.

 Die Wirkung der Methode geht über den Körper hinaus und erfasst ordnend den ganzen Menschen, auch in seiner emotionalen Ebene.

Auswahl der wichtigsten Indikationen:

  • Schmerzen und Erkrankungen der Wirbelsäule, Gelenke und Muskulatur
  • stimuliert Nerven bei Nervenerkrankungen wie Polyneuropathie
  • Kopfschmerzen
  • Störungen im Verdauungstrakt
  • Erkrankungen und Belastungen der Nieren und Blase
  • Unterleibsbeschwerden, z.B. Menstruationsschmerzen, Prostataleiden
  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Allergien
  • Schlafstörungen
  • Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
  • Für Kinder gut geeignet

Wirkungen der ganzheitlichen Fußreflexzonenmassage:

  • Entspannung des vegetativen Nervensystem
  • Auflösung energetischer Blockaden
  • Entschlackung / Entgiftung
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Stimulation des Immunsystems
  • Harmonisierung der Organtätigkeit
  • Vitalisierung des Organismus
  • Harmonie von Körper, Geist und Seele

Die Füße sind ein Spiegelbild des Menschen und stehen als Symbol dafür, wie wir durch das Leben gehen.

 

Die klassische Massage

Die medizinische Massage wird auch als schwedische oder klassische Massage bezeichnet. Es werden als Grundlage fünf verschiedene Grifftechniken eingesetzt: Streichen (Effleurage), kneten (Petrissage), klopfen (Tapotement), reiben (Friktion), sowie vibrieren. Diese werden aufgrund ihrer Wirkung je nach vorgegebenem Behandlungsziel in unterschiedlicher Kombination, Frequenz und Stärke angewandt. Kombiniet kann diese Massage gut mit einer Triggerpunktbehandlung werden. Diese wird bei besonders verspannten Stellen eingesetzt. Sie hat als Ziel die Beseitigung sogenannter „myofaszialer Triggerpunkte“. Das sind lokal begrenzte Verhärtungen in der Muskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzen ausgehen können.

 

Basische-Salz-Öl-Massage

Bei der basischen Salz-Öl-Massage handelt es sich um eine sanfte und gleichzeitig aktivierende Ganz-Körper-Massage mit hochwertigen Funktionsölen und basischen Mineralien.
Aus einer Komposition von basischen Salzen und pulverisierten Edelsteinen sowie natürlichen Ölen erfolgt eine spezielle Massage um den Körper in seiner natürlichen Ausscheidungsform zu unterstützen, damit er sich von Schadstoffen und Säuren befreien kann. Sie fördert die Durchblutung der Haut und kann eine Regeneration der Zellen anregen. Der Körper kann völlige Entspannung erfahren und zugleich Stress abbauen.

Bei welchen Beschwerden kann die Basische-Salz-Öl-Massage helfen?

  • Gewebeentsäuerung und Remineralisierung
  • Cellulitis
  • Psoriasis
  • Unreiner Haut
  • Revitalisierung der reiferen Haut
  • Stress